Die beschleunigte Grundqualifikation

  

Wer gewerblich Güterkraftverkehr auf öffentlichen Straßen durchführt, benötigt im Bereich des Güterkraftverkehrs für Fahrer von Fahrzeugen über 3,5 t zulässige Gesamtmasse eine "Grundqualifikation".

Dies wird zu einer deutlichen Qualifikation des Berufszugangs führen. Die sogenannte beschleunigte Grundqualifikation führt zu dem notwendigen Zertifikat:

Ein Lehrgang von 140 Stunden Dauer und einer anschließenden 90 Minuten dauernden theoretischen Prüfung, in deutscher Sprache, bei der IHK-Karlsruhe.

Die Dauer des Lehrganges beträgt ca 4-6 Wochen. Termine auf Anfrage!

 

 

. Fortbildungspflicht

 

Auch "alte Hasen“, die bereits einen Führerschein (der Klassen C bzw. D) besitzen, müssen erstmals bis spätestens 10. September 2013 (Bus)/10. September 2014 (Lkw) eine Weiterbildung mit 35 Stunden nachweisen. Diese 35 Stunden können auf fünf Einheiten zu je sieben Stunden innerhalb von fünf Jahren verteilt werden. 

Wer den zeitlichen und finanziellen Aufwand der Fortbildung gleichmäßig verteilen möchte, startet so früh wie möglich – also am besten bereits 2008. Und: Wer früh beginnt, kommt nicht in den zu erwartenden Ansturm in den Jahren 2013 und 2014, denn spätestens dann müssen alle – bis auf wenige Ausnahmen – die Fortbildung nachweisen können. Es droht Bußgeld bis zu 20.000 Euro.

 

 

Unsere LKW-Fortbildungsthemen:

Thema 1: Eco-Training

Thema 2: Sozialvorschriften im Güterverkehr

Thema 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

Thema 4: Schaltstelle Fahrer

Thema 5: Ladungssicherung

 

 

                       Termine auf Anfrage! Tel: 0721/812505

 


 

zurück